Ein Gast ist mehr als nur vier Buchstaben

"Im letzten Griechenland-Urlaub landeten wir nach einem Strandspaziergang in einer abgelegenen Taverne. Plastikstühle standen um wacklige Holztische. Eingedeckt war mit Papiertischdecken und verbogenem Blechbesteck.
Wir hatten Hunger und blieben trotz des ersten Eindrucks. Mutter Maria kochte, Vater Georgos bediente mit seinen rauhen Händen. Bereits nach der Vorspeise kamen wir ins Gespräch, mit Händen und Füßen, aber umso lebhafter. Am Ende des langen Mahls saß die ganze Familie mit uns am Tisch, lachte und spaßte. Immer wieder hoben wir die Senfgläser mit dem Retsina und prosteten uns zu. Von diesem Tag an bis zur Abreise war diese windschiefe Taverne am Ende des Strandes unser Stammlokal."

Solch ein Erlebnis hat oft nur im Urlaub Platz. Bei dem Italiener um die Ecke findet man zwar stilvolle Weingläser und gestärkte Tischtücher, aber selten diese reine Form von Gastfreundschaft, die weit über einen guten Service hinaus geht.

Findet Gastfreundschaft nur außerhalb der deutschen Grenzen statt?

Nein! Gast sei Dank!

"Gast sei Dank" huldigt nicht nur den Gast, sondern führt Sie auf den Weg zum Gastgeber mit Herzblut, einem Gastraum mit Seele und Personal mit gastfreundlichem Weitblick!

Danken Sie Ihrem Gast und er wird es Ihnen danken!